Dr. med. Martin Hübscher

Facharzt für Orthopädie

Orthopädie / Sportmedizin / Chiro / Akupunktur / Osteopathie / PRP-Spezialist / Anti-Aging Medizin  / Arthrosezentrum  

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Wir hoffen, Sie finden, wonach Sie suchen. Dr. med. Martin Hübscher bietet Ihnen hochwertige Serviceleistungen und einen zuverlässigen Service.

Lassen Sie sich von unseren zahlreichen Angeboten überzeugen. Sehen Sie sich auf unserer Homepage um und wenden Sie sich bei Fragen gerne jederzeit an uns.

Wir würden uns freuen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen!


PRP Schönheit


PRP Haarausfall














THERAPIE MIT PRP - PLATELET RICH PLASMA



Ein neuer vielversprechender Therapieansatz bei Arthrose, Sehnen- und Muskelerkrankungen ist die Behandlung mit PRP, dem Platelet Rich Plasma.

Wir bieten diese Therapie seit mehreren Jahren - und weit über 1000 Therapien bisher - an.

Hierbei werden aus Ihrem eigenen Blut die heilenden und regenerierenden  Blutplättchen (Platelets) mit den enthaltenen Wachstumsfaktoren gewonnen und bei Sehnen-, Muskel- und Knorpelschädigungen, aber auch bei Haarausfall und zur Hautverjüngung und Faltenunterspritzung im Gesicht und Dekolletté injiziert.

Mit speziell kalibrierten Zentrifugen wird das mit einem Gerinnungshemmer versehene Eigenblut (10 ml) des Patienten zentrifugiert. Anschließend wird mit einem speziellen Spritzen-System das Eigenplasma im Bereich des Buffy Coat (Schicht, die besonders reich an Blutplättchen und Wachstumsfaktoren ist) gewonnen. Dieses kann nun direkt gespritzt werden.

Gesamtdauer der Behandlung: etwa 10min

Gute Erfolge werden bei folgenden Erkrankungen erzielt:


Arthrose

Sehnenerkrankungen

 

  • am Ellenbogen
  • an der Achillessehne und Ferse (Achillodynie, Fersensporn)
  • Patellarsehne (Jumper´s Knee)
  • Muskelverletzungen (Risse, Faserrisse)


Diese neue Therapieform, die in den U.S.A. schon vielfach erfolgreich - insbesondere im Profisportbereich - eingesetzt wird, ermöglicht Ihnen die schnellstmögliche Genesung OHNE Kortison oder andere chemische Stoffe.


Die Studienlage zeigt eine deutlich verbesserte Wirksamkeit im Vergleich zu anderen bislang verwendeten Therapieformen - bei geringstem Risiko und hohem Sterilitätsgrad.  In der Regel sind nur bis zu 3 Behandlungen notwendig (Arthrose), bei Gesichtbehandlung ca. alle 6 Monate einmalig, bei Haarausfall im ersten Jahr alle 4 Monate, danach 1x im Jahr bei Bedarf.


Die Kosten bitte ich bei mir zu erfragen: anfrage@prp-Therapie.eu oder telefonisch.


Das sollten Sie wissen!

Die Analyse des vegetativen Nerven-systems ist die erste Diagnostik, die sich im Anmarsch befindliche Erkrankungen sichtbar macht, auch wenn alle Laborparameter und andere Untersuchungs-ergebnisse noch völlig unauffällig sind.


7 Minuten, die Ihnen Klarheit bringen!



(VNS = Vegetatives Nervensystem) 


 

SCHULTERGELENK- INFO für Patienten

Kalkschulter

Die  Tendinitis calcarea = „Kalkschulter“ bedeutet eine Kalkeinlagerung in der Rotatorenmanschette, meist in der Supraspinatussehne (seitliche Armhebung). 


Typischerweise  kommt es plötzlich, ohne Verletzung,  zum heftigen Schmerzbeginn. Kommt es jedoch  zu einer gewissen „Chronifizierung“ des Schmerzes aufgrund einer  Schleimbeutelentzündung, die zu den typischen wechselnden Schulterschmerzphasen  führen (Nachtschmerzen). Wichtig ist die frühzeitige genaue Diagnostik (Röntgen,  Ultraschall) und Therapie (Entzündungshemmung, Stosswellentherapie, Dehnungsübungen, Eisbehandlung).


Behandlungsziel

Die konservative Behandlung (Injektionsbehandlung, Entzündungshemmung, Stosswellentherapie, Dehnungsübungen, Eisbehandlung) steht an erster Stelle vor einem  operativen Vorgehen. Tritt jedoch keine bleibende Schmerzreduktion auf, so ist  die operative Entfernung des Kalkdepots sinnvoll,  in der Kombination mit der Beseitigung einer Enge unter dem Schulterdach.

Der Erfolg bei der Stosswellentherapie liegt bei mir bei etwa 90% !

Diese Therapie wird von allen Privatkassen bezahlt, da es sich um ein anerkanntes Verfahren handelt und eine Operation sehr oft vermeidbar ist.

Zu meinen Behandlungsstrategien und Techniken gebe ich Ihnen gerne ein ausführliches, aufklärendes Gespräch. 


Subacromiale Dekompression der Schulter:

Liegt eine schmerzhafte Enge unter dem Schulterdach vor, mit den Folgen einer Kompression der Rotatorenmanschette (Schultersehnen), ist bei erfolgloser konservativer Therapie über Monate, oftmals nur noch die Operation der Schulter mit einer subacromialen Dekompression (Erweiterung des Raumes unter dem Schulterdach) der sinnvolle Weg zu einer dauernden Schmerzfreiheit und Vermeidung einer Rissbildung der Schultersehnen.

Mit über 3000 Eingriffen bisher, verfügt Dr.Hübscher über sehr, sehr viel Erfahrung und dem Patientenvorteil der höchstmöglichen Sicherheit zu einem komplikationsfreien und schmerzbefreiendem Eingriff.


Rotatorenmanschette

Die Rotatorenmanschette besteht aus 4  zusammenhängenden Sehnen, die vom Schulterblatt zum Oberarmkopf ziehen. Sie bewegt den Arm zur Seite und  nach oben, dreht ihn nach Außen und Innen. Durch ein Unfallereignis oder aber  durch zunehmenden Verschleiß (mechanische Dauerbeanspruchung) kann es zu einem  Riss einer oder mehrer Sehnen kommen. Die Häufigkeit der  Rotatorenmanschettenverletzungen steigt mit zunehmendem Alter.

Die Schmerzhaftigkeit,  Nachtschmerzen und die Kraftminderung beeinträchtigen den betroffenen Menschen  jedoch stark, sodass  die Zufriedenheit  der von mir  operierten Patienten belegt, das es sinnvoll ist, die geschädigte, schmerzhafte Schulter zu operieren.


Endoprothetik

Bei einer zunehmenden Bewegungseinschränkung der Schulter, kann eine Arthrose (sog. Omarthrose) vorliegen, sodass bei erfolgloser konservativer Therapie die Möglichkeit der Versorgung mittels Endoprothese besteht.


SPINELINER


Für Bewegung ohne Schmerzen

Der Einsatz des Spineliners beginnt im Babystadium bis hin zur degenerierten HWS von über 90jährigen!